· 

Der Brustpunkt beim Kleid

Der Brustpunkt - ehrlicherweise mein echtes Herzensthema! 

 

Wenn der Brustpunkt eines Kleides nicht auf der richtigen Höhe sitzt, wird es schwer und vor allem teuer, das Kleid richtig an zu passen. Das hat mehrere Gründe:

 

Aber von vorne. Was ist der Brustpunkt denn eigentlich? 

 

 

 

 

 

 

Der Brustpunkt ist die Stärkste Stelle der Brust und die Naht, die über der Brust verläuft, ist vor allem die allererste Naht eines Kleides, die ich schließe. Des weiteren handelt es sich hier nicht um eine gerade Naht, sondern um eine Kurve, man kann also die Höhe auch nicht beliebig verändern. Das heißt, wenn der Brustpunkt zu hoch oder zu tief sitzt, muss ich ganz an den Anfang des Kleides zurück, um hier Änderungen vorzunehmen. Das ist mit großem Zeitaufwand verbunden, und somit auch mit deutlichen höheren Kosten für die entsprechenden Änderungen. Oft liegen im Oberteil viele Lagen Stoff übereinander und das Ganze ist dann noch mit zarter Spitze überzogen. In so einem Fall hat man kaum noch eine Chance zur Ursache des Problems vorzudringen, ohne etwas zu beschädigen. 

 

pastedGraphic.png 

Grundschnitt eines Korsagenvorderteils

 

 

Natürlich gibt es in solchen Fällen Lösungen. Ein Zauberwort heißt Push-up-Cups!

 

Mit diesen kann ich die Rundung besser auszufüllen und gleichzeitig ein super tolles Dekolleté zaubern. Oft helfen auch zeitlich eingelegte, zusätzliche Abnäher, die dann unter der Spitze versteckt werden, um die Form der Korsage schön an den Körper anzupassen. (Entsprechend Videos könnt ihr auf unserem Instagram Account #vornelbride sehen.)

 

Was am besten hilft, ist schon beim Kauf darauf zu achten, dass Dein Kleid im Brustbereich ganz gut sitzt. Es ist nicht immer ein Allheilmittel, das Kleid deutlich größer zu nehmen, um hier Spielraum für Veränderungen zu haben. Faustformel: nicht mehr als 1-2 Größen größer, da sich mit der Größe auch die Lage und Form der Kurve in der Brustnaht verändert. Eine größere Größe hat in der Regel auch ein größeres Brustvolumen, das entsprechend formschön umhüllt werden will. (Wie beim BH).

 

Dadurch wird die Strecke von Schulter zur Taille länger, weil man von mehr Brustvolumen ausgeht. Bis zu einem gewissen Punkt kann man diese Länge dann über die Schulternaht verändern, aber wenn wir zu viel Länge aus der Schulter nehmen, dann rutscht natürlich die Kurve für die Brust nach oben, und irgendwann sitzt die Ausformung für die Brust am Kleid deutlich über dem natürlichen Brustansatz. Dass das komisch aussieht, könnt Ihr Euch vorstellen. 

 

 

Weitere Probleme ergeben sich, wenn man im Vergleich zur Standardgröße der Durchschnittsfrau einen zu kurzen oder zu langen Oberkörper hat - was gar nicht so selten vorkommt. Da die Konfektion im Gegensatz zur Maß-Anfertigung eben mit solchen Standardmaßen arbeitet, wird es immer dann schwierig, wenn man nun mal nicht in den Standard passt. Auch hier passt dann der Brustpunkt des Kleides nicht zum anatomisch vorgegeben Brustansatz.

 

Wie das im einzelnen bei einem zu kurzen oder zu langem Oberkörper aussieht, werden wir Euch mit den nächsten Blogbeiträgen und entsprechenden Videos auf unseren Social Media Kanälen zeigen. 

 

 

Wir hören immer wieder die Aussage, dass unseren Bräuten gesagt wird, dass jedes Kleid so geändert werden kann, dass es richtig passt. Ja, das stimmt. Die Frage ist nur, mit welchem Aufwand und somit auch, zu welchem Preis. 

 

 

Solltet Ihr Fragen zum Brustpunkt haben, oder euch nicht sicher sein, dann wendet Euch sehr gern an uns und wir helfen hier weiter. Wir denken auch darüber nach, einen „Begleitservice“ für Braut -und Abendkleider anzubieten. Was denkt Ihr?

 

 

Herzlichst,

 

 

Eure Elke von Vornel